Mit all den Informationen, die im Internet verfügbar sind, ist es manchmal etwas schwierig, die Wirkung einiger Inhaltsstoffe in Produkten zu verstehen.
Lass uns gemeinsam welche anschauen und verstehen!

Die Aminosäuren, was ist das?
Die Schlüsselelemente einer Aminosäure sind Kohlenstoff (C), Wasserstoff (H), Sauerstoff (O2) und Stickstoff (N), obwohl auch andere Elemente in bestimmten Aminosäuren gefunden werden. Etwa 500 natürlich vorkommende Aminosäuren sind bekannt, obwohl nur 20 davon im genetischen Code erscheinen.
Wenn sie aus der Nahrung in den menschlichen Körper aufgenommen werden, werden die 20 Standard-Aminosäuren entweder zur Synthese von Proteinen und anderen Biomolekülen verwendet oder zu Harnstoff und Kohlendioxid als Energiequelle oxidiert.

Hier findest Du einige Beispiele der 20 essentiellen Aminosäuren.

L-Leucin
L-Leucin ist eine von neun essentiellen Aminosäuren, die für den Aufbau, die Reparatur und die Erhaltung unseres Körpers entscheidend ist. Sie kann nicht vom Körper produziert werden und muss durch Nahrung aufgenommen werden. L-Leucin gilt als wichtig für Sportler, da es bei der Reparatur aller Arten von Gewebe, sowohl Knochen als auch Muskeln, hilft, die Zerstörung der Muskelmasse verhindert und die Bildung von fettfreier Masse fördert.

L-Valin
L-Valin ist eine unverzichtbare Aminosäure für die Bildung von Gewebe, hilft bei der Muskelregeneration und bei Narben. Es kann nicht vom Körper produziert werden und muss durch Nahrung aufgenommen werden. Es ist ein Stoff zur Förderung der Stärke Der Hauptvorteil von L-Valin besteht darin, die sportliche Leistung zu verbessern, die Muskeln besser zu unterstüzen, Gewicht zu verlieren und den Körper zu straffen. Wie L-Leucin hat auch L-Valin antikatabole als auch anabole Funktionen. Es stimuliert das Muskelwachstum und versorgt den Körper mit Energie, erleichtert die Reparatur von Muskelgewebe und hilft bei der Reparatur von Wunden.

L-Isoleucin
L-Isoleucin ist eine Aminosäure, die darauf abzielt, Muskeln zu schützen und zu stärken sowie Widerstandskraft und Energie zu erhöhen. L-Isoleucin kann auch den Erholungsprozess von Muskelverletzungen und Hautläsionen beschleunigen. Wie L-Leucin und L-Valin hat es antikatabole und anabole Funktionen. Im Sport ermöglicht es eine bessere Verteilung von Muskelgewebe und hilft bei der Verhinderung von Katabolismus. Die Hauptaufgabe dieser Aminosäure ist die Stabilisierung der Zuckeraufnahme. Es wird leicht assimiliert und das Muskelgewebe nutzt es zur Energiegewinnung.

B-Alanin
Beta Alanin kommt als Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz, wenn der Körper in die Phase der Müdigkeit oder Muskelermüdung eintritt. Der Zweck ist es, die Kraft und Ausdauer des Athleten zu verlängern. Beta-Alanin ist eine nicht-essentielle Aminosäure, die in vivo von der Leber produziert wird und als Puffer zur Regulierung der Muskelsäure dient. Nach der Einnahme wird das Beta-Alanin-Molekül bei Kontakt mit dem Histidin-Molekül in Carnosin umgewandelt. Beta-Alanin verbessert die Muskelausdauer, reduziert Muskelermüdung nach dem Training und erleichtert die Regeneration. Es wird für Ausdauersportarten wie Radfahren oder Marathon empfohlen.


Was ist mit den Omega Fettsäuren?

Omega 3
Auch Linolensäure genannt, ist eine essentielle Fettsäure, da der Körper sie nicht selbstständig herstellen kann. Diese Arten von Fettsäuren erhöhen die Leistung und helfen Ermüdungserscheinungen zu reduzieren. Seine entzündungshemmende Wirkung verbessert und beugt Gelenk- und Bänderproblemen vor. Auch können die Muskeln zusätzlich mit Sauerstoff versorgt werden. Omega-3-Fettsäuren sind die essentiellen Bestandteile der Zellmembranen und verleihen ihnen die nötige Stabilität und Fluidität, wichtige Bausteine der Zellfunktion, Organe (Herz, Leber, Niere, Gehirn usw.) und damit des Körpers. Der Verlust der Membranfluidität fördert das Auftreten von Pathologie.

Omega 6
Auch α- Linolensäure genannt, ist eine essentielle Fettsäure, da der Körper sie nicht selbstständig herstellen kann. Es verbessert die sportliche Leistung und fördert die Genesung. Linolsäure spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung der Zellmembran, sie ist auch an der Funktion des Immunsystems sowie am Entzündungsreaktionsprozess beteiligt.

Wir werden weiterhin Informationen für Dich sammeln, sodass Du mehr über Deinen Körper lernen kannst.

Bis bald!

Das Pulsaar Team

Author bepulsaar

Schreibe einen Kommentar